Poller Bundeskanzleramt

Terror-Schutz für Kanzler

Poller um 163.000 Euro teurer als Mauer

Diese Woche wurden die umstrittenen Poller an den Ballhausplatz in Wien geliefert.

Das Timing ist, gelinde gesagt, unglücklich. Da musste sich der Kanzler ­wochenlang zum Anti-Terror-Schutz vor seinem Büro erklären, dann steht die umstrittene Abschottung genau zur Nationalratswahl am Sonntag. Diese Woche wurden die 42 Poller – so sieht die Ersatzlösung aus, nachdem die ursprünglich geplante Mauer rund um das Kanzleramt für massive Aufregung gesorgt hatte – am Ballhausplatz angeliefert.

Die Maßnahmen kosten 
insgesamt 670.000 Euro

Teurer. Den Ärger über die Anti-Terror-Maßnahme im Regierungsviertel hat die Notlösung mit den Pollern aber keineswegs beruhigt, im Gegenteil: Denn die Steher kommen den Steuerzahler um saftige 163.000 Euro teurer als die Mauer. Konkret werden für die Poller 488.000 Euro (exklusive Steuer) fällig. Für jene vor der Hofburg sind es laut Behördenangaben weitere 180.000 Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten