Pärchen im Bett

Zoom-Meeting gecrasht

Porno-Eklat bei Neos-Onlinetermin

Ein Termin mit Neos-Mandatarin Henrike Brandstötter artete eher skurril aus. 

Wien. Die Neos hatten Mittwoch zur öffentlich zugänglichen Zoom-Präsentation geladen. Brandstötter lobte gerad die Wiener Rathauskoalition in Sachen Ein-Personen-Unternehmen – als es passierte: Ein Zoom-Teilnehmer spielte ein Filmchen ein, das sich spätestens als billiger Porno herausstellte, als ein nackter Mann mit seinem Gemächt Klavier spielte.


Brandstötter spulte ungerührt ihr Programm ab – der Neos-Operator schaltete den Porno-Fan ab. Die Neos nehmen es aber mit Humor: „So haben wir uns das mit Bürgerbeteiligung nicht vorgestellt. Aber wir freuen uns, wenn damit mehr Aufmerksamkeit für das wichtige Thema Unterstützung für EPUs produziert wird."
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten