Pröll zum Landeshauptmann gewählt

Niederösterreich

Pröll zum Landeshauptmann gewählt

Erwin Pröll erreichte bei seiner Wiederwahl  51 von 56 Stimmen.

Erwin Pröll (V) ist am Mittwoch in der konstituierenden Sitzung des niederösterreichischen Landtages nach der Wahl am 3. März mit 51 von 56 Stimmen wieder gewählt worden. Auf LHStv. Wolfgang Sobotka (V) entfielen 46 und auf die neue sozialdemokratische Landesrätin Karin Renner 51 Stimmen. ÖVP und SPÖ hatten nach der Wahl ein Arbeitsübereinkommen getroffen.

Bei der Wahl der weiteren Regierungsmitglieder erreichten in den Reihen der ÖVP die bisherigen Landesräte Karl Wilfing und Stephan Pernkopf 52 Stimmen, Petra Bohuslav und Barbara Schwarz je eine weniger. Neo-Landesrat Maurice Androsch (S) durfte sich über 50 Stimmen freuen, für Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger (Team Stronach) votierten 32 Mandatare. Die Grünen hatten im Vorfeld angekündigt, kein Regierungsmitglied zu wählen.

Zum Auftakt der Sitzung war das Landtagspräsidium bestellt worden: Hans Penz (V) und der Zweite Präsident Johann Heuras (V) wurden einstimmig wiedergewählt, der neue Dritte Präsident Franz Gartner (S) mit einer Stimme weniger.

Die Volkspartei verfügt im neuen Landtag über 30 (vorher 31) der 56 Mandatare, die Sozialdemokraten stellen 13 (zuvor 15). Das neu eingezogene Team Stronach ist mit fünf, Freiheitliche und Grüne sind mit je vier Abgeordneten (zuvor sechs bzw. vier) vertreten.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten