schweinegrippe_neu

ÖSTERREICH

Promis lassen sich nicht impfen

ÖSTERREICH-Rundruf unter prominenten Politikern, Sportlern und TV-Stars: Kaum Interesse an Schweinegrippe-Impfung

Laut einem Bericht der Mittwoch-Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH besteht unter Österreichs Prominenten wenig Interesse an der bald verfügbaren Schweinegrippe-Impfung. Das ergab ein Rundruf unter Politikern, Sportlern, TV-Stars und Kulturschaffenden.

Anders als in Deutschland, wollen sich auch Regierungsmitglieder nicht impfen lassen. Nicht einmal Gesundheitsminister Alois Stöger sucht Schutz vor dem H1N1-Virus - wie auch Bundeskanzler Werner Faymann, Sozialminister Hundstorfer oder Frauenministerin Heinisch-Hosek. Lediglich Vizekanzler Josef Pröll und Claudia Bandion-Ortner ziehen eine Impfung in Erwägung.

Auch die Opposition (Von FPÖ-Chef Strache über die Grünen Glawischnig und Pilz bis zu BZÖ-Obmann Bucher) zeigt sich wenig impffreudig, ebenso ÖSV-Chef Peter Schröcksnadel, Skistar Marlies Schild oder Regisseur Robert Dornhelm.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten