polizist

Verfassungsschutz

Rechte Historiker unter Beobachtung

Die Herren aus der einschlägigen Szene debattieren am Wochenende in Tirol über das "Deutsche Reich 1940 und das Neue Europa".

Das Landesamt für Terrorismusbekämpfung und Verfassungsschutz in Tirol beobachtet eine Veranstaltung rechter Historiker am Wochenende in Kirchberg in Tirol. In einem Hotel soll dort über "Das Deutsche Reich 1940 und das 'Neue Europa'" diskutiert werden.

Man habe die Veranstaltung registriert, sagt der Leiter des Amtes, Engelbert Kohler. Es bestehe "vordergründig aber kein Anlass einzuschreiten". Sollte es zu strafbaren Handlungen kommen, werde man das sicher tun.

"Aus der einschlägigen Szene"
Die "Tiroler Tageszeitung" zitierte Reinhold Gärtner von der Universität Innsbruck. Demnach seien die Namen der Vortragenden und Organisatoren eindeutig "in der einschlägigen Szene zu finden". Das Treffen findet von Freitag bis Sonntag in einem Kirchberger Hotel statt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten