Regierung spricht wieder mit Pensionisten

Sparpläne

Regierung spricht wieder mit Pensionisten

Artikel teilen

Ein "Feinschliff" wird jetzt doch nicht mehr ausgeschlossen.

Die Regierung ist nach dem heftigen Protest der Seniorenvertreter nun doch bereit, über die geplanten Kürzungen im Budget zu sprechen. Konkret geht es um die Streichung des Alleinverdienerabsetzbetrages für Kinderlose, der sehr viele Pensionisten trifft. Ursprünglich stand für die Regierung diese Maßnahme außer Streit. Nun sind Bundeskanzler Werner Faymann (S) und Vizekanzler Josef Pröll (V) doch noch zu Gesprächen bereit.

"Härtefälle"
Man will sich auch hier "Härtefälle" anschauen. Man werde erheben, wie viele Personen betroffen sind, insbesondere im unteren Einkommensbereich. Änderungen könne man von vornherein nicht ausschließen, sagte Bundeskanzler Faymann nach dem Ministerrat auf Nachfrage.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo