Kärnten-Wahl:

Reihenfolge für Stimmzettel festgelegt

Zehn wahlwerbende Gruppen - FPK erstgereiht, gefolgt von SPÖ, ÖVP, Grünen, Team Stronach, BZÖ und Kleinparteien.

Die Landeswahlkommission hat am Mittwoch festgelegt, wie der Stimmzettel bei der kommenden Landtagswahl in Kärnten am 3. März aussehen wird. Wie der Leiter der Kärntner Wahlrechtsabteilung Gerhard Jesernig auf APA-Anfrage mitteilte, wurde der FPK der erste Listenplatz zugesprochen. Ihr folgen die bereits im Landtag vertretenen Parteien SPÖ, ÖVP und Grüne. Das Team Stronach folgt auf Listenplatz fünf, dann kommt das BZÖ.

In den Wahlkreisen eins bis drei werden nach dem BZÖ auf Listenplatz sieben die Piraten stehen, gefolgt von der Allianz Soziales Kärnten, der Liste Stark und der Lebenswerten Partei Österreichs. Die Liste Stark bekam im Wahlkreis vier (Bezirke Spittal, Feldkirchen und Hermagor) die notwendigen 100 Unterstützungserklärungen nicht zusammen. Daher treten in diesem Wahlkreis nur neun Parteien an, die Reihung bleibt sonst unverändert.

Die wahlwerbenden Gruppen werden mit folgenden Bezeichnungen auf dem Wahlzettel zu finden sein: Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK Liste Gerhard Dörfler; Sozialdemokratische Partei Österreichs - Peter Kaiser; Gabriel Obernosterer Dr. Wolfgang Waldner ÖVP Kärnten; Die Grünen - Die Grüne Alternative Kärnten - Rolf Holub; Team Stronach für Kärnten; BZÖ - Liste Josef Bucher; Piratenpartei Österreichs; Allianz Soziales Kärnten/Aliansa Socialna Koroska; Liste Stark; Lebenswerte Partei Österreichs.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten