skifahren_noe

FPÖ-Plan

Schulskikurse sollen für Integration sorgen

Die Schulskikurse sollen dem Wintertourismus auch künftige Gäste sichern.

Die FPÖ will die Schulskikurse forcieren "um zukünftige Wintergäste sicherzustellen". "Ziel sollte es sein, dass jede Schülerin und jeder Schüler zumindest einmal während des Pflichtschulalters in den Genuss einer Wintersportwoche kommt", so FPÖ-Tourismussprecher Roman Haider. Zu Forcieren seien alle Versuche, die soziale Barrieren im Wintersport abbauen, hieß es am Dienstag. Woher das Geld dafür kommen soll wurde nicht angeführt.

Integration
Als Grund für das rückläufige Interesse sieht Haider die sinkende Geburtenrate und das geringe Interesse von Kindern mit Migrationshintergrund. "Von dieser Warte aus betrachtet könnte die Forcierung von Wintersportwochen auch zur Integration beitragen", betonte der FPÖ-Abgeordnete. Die größte Ausländergruppe in Österreich sind die Deutschen.

Kein Grund zur Aufregung sieht hingegen die SPÖ. Sportminister Norbert Darabos (S) habe bereits die richtigen Schritte gesetzt, die dem Rückgang der Teilnehmerzahlen Einhalt gebieten werde.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten