SPÖ: Harte Ansagen am Parteitag

Niessl & Co. ergreifen Wort

SPÖ: Harte Ansagen am Parteitag

Die ÖVP-kritische Stimmung könnte sich an Christian Kerns Wahlparteitag entladen.

Nichts soll den SPÖ-Wahlparteitag für Christian Kern stören – strebt doch der neue Kanzler am kommenden Wahlparteitag eine satte Mehrheit und damit einen Traumstart an. Allerdings: Nach dem Geschacher um die Rechnungshof-Präsidentin ist man in der SPÖ sauer auf die Schwarzen. In ÖSTERREICH hatte der mächtige burgenlän­dische Landeshauptmann Hans Niessl der ÖVP offen mit Neuwahlen gedroht, sollte sie sich nicht konstruktiver verhalten. Niessl wird auch am Sonntag das Wort ergreifen und sich als SPÖ-Vizeparteivorsitzender verabschieden. Und auch Wiens Bürgermeister Michael Häupl wird eine (kurze) Rede halten. Häupl hatte ja ebenfalls schon von Neuwahlen wegen der VP-Aktionen gesprochen, auch wenn er betont, dass er diese nicht wolle.

Ebenfalls als ÖVP-Kritiker gilt der mächtige Chef der SPÖ-Gewerkschafter Wolfgang Katzian. Auch er wird sich auf die Rednerliste setzen lassen. Er setze, sagte er ÖSTERREICH, auf konstruktive Kräfte in der ÖVP und hoffe, „dass diese die Oberhand haben“. Ob die Koalition halte? Katzian: „Ich bin Optimist und spekuliere nicht über Neuwahlen.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten