Hartinger-Post – Schweiner: Tut mir leid

Im Interview

Hartinger-Post – Schweiner: Tut mir leid

SPÖ-Politikerin Cornelia Schweiner macht sich über die Sozialministerin lustig – jetzt folgt Entschuldigung im ÖSTERREICH-Interview.

Eklat. Eine Attacke der steirischen Landtagsabgeordneten und SPÖ-Politikerin sorgt auf Facebook für Aufregung. Schweiner saß im selben Flugzeug, in dem auch die neue Gesundheitsministerin Beate Hartinger flog, und teilte der Facebook-Community nach der Landung mit, was sie von deren Figur hält.
„Und wer sitzt da hinter mir im Flieger?! Ich hab schon nach dem gesunden Kürbiskern-Schnitzerl gefragt“, kommentierte Schweiner den Schnappschuss mit der FPÖ-Politikerin.
 
© Facebook
 

SP-Politikerin will sich bei Hartinger entschuldigen

Ein User kommentierte: „Die Dame schaut so g’sund aus!“ Worauf die SPÖ-Politikerin zustimmte: „Und da ist es ziemlich eng für sie in der ‚Holzklasse‘.“ Klar, dass die Empörung in der FPÖ groß ist. Im Netz folgte ein Shit­storm: „Die Roten glauben, sie können sich alles erlauben, pöbeln rum … und benehmen sich wie rotzfreche Gören“, schreibt eine Userin.
 
Ein wahrer Shitstorm ergoss sich über die steirische Politikerin. Schweiner ist erschüttert und gibt sich reuig: „Das war ein Fehler und ist mir gründlich danebengegangen."
 

"Tut mir furchtbar leid"

 
ÖSTERREICH: Wie waren die Reaktionen auf Ihren Post?

Schweiner: Furchtbar. Bis jetzt 780 Facebook-Trolle, die E-Mails und Anrufe, viele davon strafbaren Inhalts, nicht mitgezählt.
 
ÖSTERREICH: Tut Ihnen Ihr Post jetzt leid?

Schweiner: Es tut mir furchtbar leid. Das mit der Holzklasse war flapsig und witzig gemeint, doch das ist schrecklich danebengegangen. Ich habe den Eintrag gleich gelöscht, doch der Gerald Grosz hat die Geschichte umgehend an Journalisten weitergespielt. Ich habe auch schon versucht, die Frau Minister zu erreichen, aber sie hat bis jetzt noch nicht zurückgerufen. Wissen Sie, ich habe ja selbst keine Model-Maße, ich bin die Letzte, die einer Frau ihre Figur vorwerfen würde. Es war niemals mein Ansinnen, die Frau Minister zu beleidigen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten