Ex-FPÖ-Chef will bei Wien-Wahl mitmischen

Strache kündigt Comeback an: "Es wird Zeit!"

Strache bringt sich jetzt via ­Facebook für die Wienwahl im Herbst in Stellung.

Wien. Bislang hat Heinz-Christian Strache offen­gelassen, ob er für die blaue ­Abspaltung Die Allianz für Österreich (DAÖ) als Spitzenkandidat in die Wienwahl gehen will. Auch bei der Auftaktveranstaltung am 23. Jänner in den Sofiensälen tritt er offiziell nur als Gastredner auf. Doch am Sonntag wurde der frühere FPÖ-Chef und Vizekanzler auf Facebook doch sehr deutlich: „Es braucht eine konsequente und starke HC-Strache-Liste für Wien, welche über 15 % erreichen kann und rot-weiß-rote, heimatverbundene und soziale Politik für die österreichische Bevölkerung sicherstellt“, schreibt er in einem Posting. Und wenn er HC-Strache-Liste schreibt, dann meint er DAÖ, wie er – wenige Stunden später durch eine Bearbeitung des Postings – in Klammer klar macht.

Video zum Thema: Strache bekennt sich zu DAÖ
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Strache bezieht sich auf eine ÖSTERREICH-Umfrage, laut der die FPÖ unter seinem Nachfolger Dominik Nepp lediglich 8 Prozent bei der Wienwahl im Herbst erreichen würde. Er selbst traut sich wohl über 15 zu.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten