Forderung

Strache: "U-Haft für Syrien-Rückkehrer"

Der FPÖ-Boss will hart gegen mutmaßliche Jihadisten vorgehen.

ÖSTERREICH: In Frankreich wird Hausarrest für Heimkehrer aus Syrien überlegt. Soll das auch in Österreich kommen?
Heinz-Christian Strache: Es muss eine U-Haft für Menschen geben, die aus Syrien zurückkommen und für den IS gekämpft haben. Dann muss ermittelt werden, ob sie bei diesen unmenschlichen Taten der Terroristen mitgemacht haben.
ÖSTERREICH: Also mehr Überwachung für Rückkehrer?
Strache: Ja, der Verfassungsschutz spricht von gut 70 Rückkehrern, die nicht in U-Haft sind. Das sind tickende Zeitbomben, die man hier in der Freiheit lässt. Es müsste schon damit beginnen, dass man IS-Kämpfern die Staatsbürgerschaft entzieht.

(pli)

Nachlesen: FPÖ vergleicht Flüchtlinge mit Kälbern



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten