Streit um die Medikamentvergabe

Uneinigkeit

Streit um die Medikamentvergabe

Keine Einigung gibt es noch im Streit um die Medikamentvergabe. Ärztekammer Präsident Dorner meint, Apotheker hätten keine Ahnung davon.

Wer soll oder darf Medikamente künftig verschreiben? Darüber herrscht zurzeit eine heftige Debatte. Geht es nach den Plänen der Sozialpartner, dann sollen in jedem Fall die Ärzte künftig nicht mehr jene sein, die die Rezepte ausstellen. Auf Seite der Apotheker würde man sich bereit erklären, diese Aufgabe zu übernehmen und zu entscheiden, welches Medikament die Patienten bekommen sollen.

Protest der Ärztekammer
Gegen diese Pläne gibt es jedoch heftige Proteste seitens der Ärztekammer. Ärztekammer Präsident Dorner betont, dass er strikt dagegen wäre. "Die Apotheker haben nicht Medizin studiert, davon verstehen sie nichts", meint Dorner, der die ganze Sache auch als "Rattenschwanz von Problemen" bezeichnet.

Probelauf vorstellbar
Die Patientenanwälte hingegen meinen, dass sie sich einen Probedurchgang durchaus vorstellen könnten. Sie betonen aber, dass die Patienten dabei nicht verunsichert werden dürften.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten