Stronach-Kandidat steigt nun doch nicht aus

NR-Wahl

Stronach-Kandidat steigt nun doch nicht aus

Listen-Dritter Toyran: Eigene Fehler in der Kommunikation.

Der Absprung des Dritten auf der Salzburger Team-Stronach-Landesliste für die Nationalratswahl, Yilmaz Toyran, ist offenbar wieder zurückgezogen worden. "Das ist alles Schnee von gestern und längst kalmiert. In der Hitze des Gefechts sind die Pferde durchgegangen. Natürlich zieht er die Kandidatur nicht zurück. Wir arbeiten weiter zusammen, er macht für uns die Integrationsthemen", sagte Listen-Erster Abg. Erich Tadler am Montag.

Toyran selbst war für die APA vorerst nicht erreichbar. „Die Missverständnisse, die in den vergangenen Tagen auch durch meine Fehler in der Kommunikation entstanden sind, wurden vollständig ausgeräumt", wird er aber in einer Aussendung des Team Stronach zitiert. "Ich bleibe beim Team Stronach in Salzburg selbstverständlich an Bord. Die Nationalratswahl am 29. September ist eine einmalige Chance, etwas zu verändern. Wir werden diese Veränderung bringen. Das Team Stronach Salzburg wird weiterhin gemeinsam für ein gutes Wahlergebnis kämpfen“,

Und laut Franz Gasteiger - er koordiniert für die Bewegung nach eigenen Angaben die Zusammenarbeit zwischen Salzburg und Wien - möchte Toyran zur Sache nicht mehr mit Medien sprechen. Er sei etwas falsch verstanden worden und habe seine Kritik nicht so gemeint, soll er laut Gasteiger gesagt haben.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



© oe24
Stronach-Kandidat steigt nun doch nicht aus


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten