Umfrage-Dämpfer für Rendi

SPÖ verliert

Umfrage-Dämpfer für Rendi

Nach Traumstart erlebt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner einen Umfrage-Rückschlag.

Wien. Drei Prozentpunkte plus für die SPÖ: 27 % und klar Platz 2 hinter der ÖVP. Pamela Rendi-Wagners ­erste ÖSTERREICH-Umfrage vor zwei Wochen war nicht von schlechten Eltern. Doch seit dem Start als SPÖ-Chefin hat sie sich praktisch aus der Öffentlichkeit zurückgezogen – am Donnerstag machte sie erst ihren zweiten öffentlichen Auftritt als SPÖ-Vorsitzende. Und das, obwohl die Ärztin mit dem erfolgreichen Anti-Raucher-Volksbegehren eine Traumvorlage gehabt hätte.

© oe24 Grafik
Umfrage-Dämpfer für Rendi
× Umfrage-Dämpfer für Rendi
Wen würden Sie wählen? 1.001 Interviews vom 11.–17. Oktober. Schwankung: 3,2 %.

Rot rutscht ab. Kein Wunder, dass die SP in der aktuellen Research-Affairs-Erhebung (1.001 Online-Interviews von 11. bis 17. Oktober, maximale Schwankungsbreite 3,2 %) wieder verliert: Aktuell kommen Rendis Rote auf nur noch 26 % (–1 zur Vorwoche). Und dahinter lauert jetzt wieder die FPÖ, die derzeit auf 24 % (+1) kommt. 

Türkiser Bonus. Hoffnungen auf Platz 1 hatte sich Rendi-Wagner selbst bei  ihrem Start nicht machen dürfen: Heute würde (wie schon vor zwei Wochen) die ÖVP von Sebastian Kurz die Nationalratswahl mit 34 % klar gewinnen – das sind um 2,5-%-Punkte mehr als bei der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017. So sieht ein Kanzlerbonus aus.

© oe24 Grafik
Umfrage-Dämpfer für Rendi
× Umfrage-Dämpfer für Rendi
Kanzlerfrage: „Wen würden Sie direkt zum Kanzler wählen?“ Rendi verliert auch hier, Kurz kann nochmals zulegen. 

Watschen bei EU-Wahl. Kein Wunder, dass die Top-Ärztin auch bei der aktuellen Kanzlerfrage mit 29 % bei Weitem nicht an Kurz (40 %!) herankommt. Und was noch schlimmer ist: Mit dem ­Abgang von Christian Kern hat die SPÖ den 1. (Umfrage-) Platz bei der EU-Wahl verloren (siehe Kasten unten).

 

Video zum Thema: SPÖ-Präsidium: Eklat um EU-Liste

 

Dabei bewerten die Wähler den Start von Rendi gar nicht so schlecht: Immerhin 53 % (46 plus 7) sehen die SPÖ mit ihr gestärkt.

© oe24 Grafik
Umfrage-Dämpfer für Rendi
× Umfrage-Dämpfer für Rendi
Ist SPÖ gestärkt? „Ist die SPÖ durch den Wechsel an der Spitze eher gestärkt oder ist sie geschwächt?“

Europawahl: Mit Schieder stürzt SPÖ ab

Noch ein Rückschlag für die SPÖ: Lagen die Roten mit Christian Kern in der ÖSTERREICH-Umfrage in Sachen EU-Wahl (Termin im Mai 19) zuletzt auf Platz 1, so gibt es diesmal einen Absturz. In der aktuellen Erhebung (1.001 Interviews von 11. bis 17. Oktober, max. Schwankungsbreite 3,2 %) kommt die SPÖ nur noch auf 26 % (–2) und fällt hinter die ÖVP (27 %) zurück. Profitieren von den Verlusten können FPÖ (24 %, +1), Grüne (6 %, +1) und Pilz (3, +1).

© oe24 Grafik
Umfrage-Dämpfer für Rendi
× Umfrage-Dämpfer für Rendi
EU-Wahl: Wen wählen Sie bei der Europawahl?



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten