Umfrage: Schwarz stürzt ab

Strache im Höhenflug

Umfrage: Schwarz stürzt ab

Die FPÖ würde eine Nationalratswahl derzeit locker gewinnen – die ÖVP stürzt ab.

Regulär würde erst 2018 gewählt – doch es wird wohl spätestens im Herbst 2017 eine Nationalratswahl geben. Und: Die FPÖ hat derzeit alle Chancen, einen historischen Sieg einzufahren.

Laut aktueller Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH kämen die Blauen derzeit auf sensationelle 35 % – das ist ein Prozentpunkt mehr als noch vor zwei Wochen.

Rapider Sinkflug

Bemerkenswert ist aber, wie sehr die ÖVP abgesunken ist. 2013 hatte sie bei der Nationalratswahl noch knapp 24 % – würde jetzt gewählt, käme die Partei von Reinhold Mitterlehner gar nur noch auf 18 % (minus 1 im Vergleich zur letzten Um­frage). Und das, obwohl die Schwarzen gerade eine „Mut“-Kampagne fahren und Mitterlehner mit einer dramatischen Rede versucht hatte, das Steuer herumzureißen. Da ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, dass ÖVP-intern der Ruf nach einem Spitzenkandidaten Sebastian Kurz so laut wird, dass Mitterlehner das Feld räumen muss.

© TZOe

Kanzlersessel weit weg

Nicht berühmt auch die Lage der SPÖ: Christian Kerns Partei liegt zwar mit 27 % mehr als deutlich vor dem Koalitionspartner ÖVP – der Abstand zur FPÖ ist aber mit 8 Prozentpunkten fast genauso groß – und damit Platz 1 sowie der Kanzlersessel in weiter Ferne …

Hofer immer noch vor Van der Bellen

Wen werden Sie am 4. Dezember bei der Hofburgwahl wählen? Laut aktueller Gallup-Umfrage (800 Befragte Online & Telefon. Maximale Schwankungsbreite 4,5 %) liegt Norbert Hofer (FPÖ) mit 51 % knapp vor Alexander Van der Bellen. Es bleibt spannend.

© TZOe

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten