Umfrage: Schwarz stürzt ab

Strache im Höhenflug

Umfrage: Schwarz stürzt ab

Die FPÖ würde eine Nationalratswahl derzeit locker gewinnen – die ÖVP stürzt ab.

Regulär würde erst 2018 gewählt – doch es wird wohl spätestens im Herbst 2017 eine Nationalratswahl geben. Und: Die FPÖ hat derzeit alle Chancen, einen historischen Sieg einzufahren.

Laut aktueller Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH kämen die Blauen derzeit auf sensationelle 35 % – das ist ein Prozentpunkt mehr als noch vor zwei Wochen.

Rapider Sinkflug

Bemerkenswert ist aber, wie sehr die ÖVP abgesunken ist. 2013 hatte sie bei der Nationalratswahl noch knapp 24 % – würde jetzt gewählt, käme die Partei von Reinhold Mitterlehner gar nur noch auf 18 % (minus 1 im Vergleich zur letzten Um­frage). Und das, obwohl die Schwarzen gerade eine „Mut“-Kampagne fahren und Mitterlehner mit einer dramatischen Rede versucht hatte, das Steuer herumzureißen. Da ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, dass ÖVP-intern der Ruf nach einem Spitzenkandidaten Sebastian Kurz so laut wird, dass Mitterlehner das Feld räumen muss.

© TZOe

Kanzlersessel weit weg

Nicht berühmt auch die Lage der SPÖ: Christian Kerns Partei liegt zwar mit 27 % mehr als deutlich vor dem Koalitionspartner ÖVP – der Abstand zur FPÖ ist aber mit 8 Prozentpunkten fast genauso groß – und damit Platz 1 sowie der Kanzlersessel in weiter Ferne …

Hofer immer noch vor Van der Bellen

Wen werden Sie am 4. Dezember bei der Hofburgwahl wählen? Laut aktueller Gallup-Umfrage (800 Befragte Online & Telefon. Maximale Schwankungsbreite 4,5 %) liegt Norbert Hofer (FPÖ) mit 51 % knapp vor Alexander Van der Bellen. Es bleibt spannend.

© TZOe

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten