Politik

Was Schulexperten zum drohenden Streik sagen

ÖSTERREICH befragte Schüler, Eltern und Gewerkschaftler.

Andrea Polleichtner: 
»Ob alle Lehrer hinter Streik stehen, ist offen“

Elternverein Wien. „Das Leben verändert sich, und die Lehrer werden sich anpassen müssen. Ich bin skeptisch, ob überhaupt alle Lehrer hinter den Streikplänen stehen.“

Angi Groß: 
»Es gibt noch viele offene Baustellen«

Bundes-Schulsprecherin. „Es gibt viele Baustellen, wie zum Beispiel die Zentralmatura. Wichtige Themen werden derzeit in den Hintergrund gedrängt .“

Daniel Landau:
»Erst Bildungsreform, dann Dienstrecht«

Lehrer. „Wir brauchen zuerst eine Bildungsreform, dann ein Dienstrecht. Ich bin solidarisch mit der Gewerkschaft. Dieses Dienstrecht wäre eine echte Katastrophe.“

Johannes Theiner: 
»Anmerkungen zu ignorieren – ein Pflanz«

Elternvertreter. „Schon aus formalen Gründen muss man sich gegen den Entwurf wehren. Die Anmerkungen wurden gar nicht berücksichtigt. Das ist ein Pflanz.“

 

Josef Pilko: 
»Es geht um Zukunft unserer Kinder«

Gewerkschafter Steiermark. „Ein Streik ist derzeit kein Thema. Die Diskussion um einen Lehrerstreik wurde medial hochgepuscht. Es geht um die Zukunft unserer Kinder.“

Walter Wernhart: 
»Verhandlungen auch ohne Lehrerbashing«

Lehrervertreter. „Die Belastung des Lehrerberufes wird unterschätzt. Ich würde mir wünschen, dass Dienstrechtsverhandlungen auch ohne Lehrerbashing möglich wären.“