"Verlange, dass alle Durchwinken beenden"

Kanzler Werner Faymann:

"Verlange, dass alle Durchwinken beenden"

Kanzler: "Ich werde die schwierige österreichische Position deutlich klarmachen."

Vor dem entscheidenden EU-Gipfel am Montag in Brüssel macht SPÖ-Kanzler Werner Faymann im ÖSTERREICH-Gespräch klar: „Ich werde die schwierige österreichische Position deutlich klarmachen und stärkeres Engagement der EU-Partner verlangen“.

Faymann weiter: „Ich werde einfordern, dass sich die EU zu den gefassten Beschlüssen bekennt und endlich zur gemeinsamen Umsetzung kommt.“

Merkel
Mittlerweile lenken auch Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel – „Ende des Durchwinkens“ – und Griechenlands Alexis Tsipras – Zeltlager für Flüchtlinge werden in Griechenland gebaut – ein. Faymann will am Montag die Obergrenzen verteidigen: „Das Ende der Politik des Durchwinkens sowie die lückenlose Registrierung der Flüchtlinge an den EU-Außengrenzen“ müssen kommen. „Asylsuchende können sich das Land, in dem sie Asyl bekommen, nicht aussuchen“, so der Kanzler.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten