Kurz emotional wie nie: "Dann explodier' ich gleich"

Aufregung um TV-Debatte

Kurz emotional wie nie: "Dann explodier' ich gleich"

Auftritt bei ServusTV. Kurz zeigt Emotionen.

Sebastian Kurz war am Donnerstagabend zu Gast bei ServusTV. Im Wahl-Talk im Hangar 7 stellte sich der ÖVP-Chef den kritischen Fragen von Bürgern. Dabei verlief die Diskussion äußerst emotional.

Unter der Moderation von Michael Fleischhacker diskutierte Kurz mit Politikanalyst Thomas Hofer sowie drei Bürgern. Dabei musste sich der ÖVP-Chef auch kritischen Fragen zu seiner Politik stellen. Beim Thema Flüchtlingspolitik erlebte man Kurz dann so emotional wie selten. „Wir können nicht alle Probleme der Welt lösen“, so der ÖVP-Chef. Es würden viele Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben nach Europa kommen. Dieses System könne auf Dauer nicht funktionieren, stellt Kurz in gewohnter Manier fest.

Dann wird der 31-Jährige aber ungewohnt emotional. „Was mich so stört, ist, wenn versucht wird, einem Politiker die ganze Zeit zu unterstellen, er tut das alles aus Kalkül oder aus wahltaktischen Motiven.“ In Richtung von Thomas Hofer sagt Kurz dann: „Glauben Sie etwa, ich wäre 2015 gegen die uneingeschränkte Aufnahme von Flüchtlingen eingetreten, weil zwei Jahre später vielleicht Wahlen sind? Würde es nur um Wahlen gehen, würde sich ein Politiker ja nie trauen, etwas zu sagen, das unpopulär ist.“

"Dann explodier' ich gleich"

Schließlich wurde die Diskussion noch hitziger: „Dann explodier ich gleich“, sagt Kurz in Richtung von Hofer. Danach wird der ÖVP-Chef aber gleich wieder ruhiger und sachlicher. „Bei allem Respekt. Ein Politiker versucht nicht immer nur etwas darzustellen, sondern will auch wirklich etwas ändern. Ich spreche das aus, was ich für richtig halte.“

Sehen Sie hier den Ausschnitt im Video:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten