Wer kommt nach Häupl?

SPÖ vor Umbruch

Wer kommt nach Häupl?

Wenn Häupl geht, wird es spannend in der Wiener SPÖ. Ludwig sieht Mehrheit.

Eine erneute Rücktrittsansage von Bürgermeister Michael Häupl und eine Nachfolge-Ansage von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig haben für eine spannende Woche in der Wiener SPÖ und heftige Reaktionen der Opposition gesorgt.

Rücktritt. Bürgermeister Häupl hatte schon zum zweiten Mal seinen Rücktritt für den SPÖ-Parteitag im Jänner 2018 angekündigt. Parteikollege Ludwig brachte sich im exklusiven ÖSTERREICH-Interview in Stellung für die Nachfolge. „Ich kandidiere und habe eine Mehrheit am Parteitag“, kündigte der Wohnbaustadtrat darin unter anderem an. Damit konfrontiert, wollte Häupl nichts mehr sagen. Man rede erst nach der Wahl weiter, lautete sein Kommentar.

Nachfolgerreigen. Er will erst nach der Wahl eine Entscheidung. Denn auch NR-Präsidentin Doris Bures, die Stadträte Ulli Sima und Jürgen Czernohorszky, Klubchef Andreas Schieder und Ministerin Pamela Rendi-Wagner könnten noch ins Rennen gehen.

Neuwahl. Die erwartbare Reaktion der FPÖ folgte auf dem Fuße. „Wir brauchen eine Neuwahl in Wien, sobald Häupl abtritt“, forderte FPÖ-Boss Heinz-Christian Strache. Häupl sagte, wie erwartet, „Njet“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten