Westenthaler trauert um seine Schwester

Mitten im Prozess-Stress

Westenthaler trauert um seine Schwester

Am Dienstag geht sein Prozess weiter. Frank Stronach sagt aus.

Das Untreueverfahren gegen Ex-BZÖ-Chef Peter Westenthaler wird von einem schweren Schicksalsschlag überschattet. Der Ex-Bundesliga-Vorstand hat seine Schwester verloren: „Warum nur, mein Gott, warum? Was sollen wir alles ertragen? Meine geliebte große Schwester ist heute plötzlich und für immer gegangen“, postete er auf Facebook:

© oe24
Westenthaler trauert um seine Schwester
× Westenthaler trauert um seine Schwester

(c) Facebook/Westenthaler

VIDEO: Westenthaler trauert um seine Schwester

Der Todesfall trifft ihn ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, an dem das Verfahren gut für ihn läuft. Die Staatsanwaltschaft wirft Westenthaler ja vor, eine Million Euro an Jugendförderung für die Begleichung von Schulden der Bundesliga verwendet zu haben (es gilt die Unschuldsvermutung). Doch Zeugen wie der damalige Kanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) oder ÖFB-Präsident Friedrich Stickler entlasteten Westenthaler – er hätte das Geld gar nicht anders verwendet können. Am Dienstag wird Milliardär Frank Stronach als damaliger Bundes­liga-Präsident Westenthaler wohl ebenfalls entlasten. Schließlich hatte er ihn als Bundliga-Vorstand geholt.

© oe24
Westenthaler trauert um seine Schwester
× Westenthaler trauert um seine Schwester

(c) Facebook/Westenthaler

Promis beim Prozess: So sagte Ex-Kanzler Schüssel aus:

Diashow: Schüssel sagt im West-Prozess aus FOTOS

Schüssel sagt im West-Prozess aus FOTOS

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten