City-Fahrverbot kommt wohl nicht vor Wien-Wahl

Polizei und Bezirke legen sich quer

City-Fahrverbot kommt wohl nicht vor Wien-Wahl

Wiens Vizebürgermeisterin Hebein (Grüne) dürfte mit ihrem Plan, noch vor der Wien-Wahl ein Fahrverbot für die Wiener Innenstadt zu erlassen, gescheitert sein.

Vizebürgermeisterin Hebein wollte in der heutigen Ortsverhandlung einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur "autofreien City" setzen - doch es gibt zu viele Bedenken. Eine Umsetzung noch vor der Wien-Wahl (wie ursprünglich angekündigt) scheint unwahrscheinlich. 

Rund drei Stunden wurde heute diskutiert. Vor allem die angrenzenden Bezirke befürchten, von "Parkplatzflüchtlingen" zugeparkt zu werden. Nur die grünen Nachbarbezirke Leopoldstadt und Neubau befürworten das Fahrverbot.

Ein konkretes Umsetzungsdatum wurde heute jedoch keines beschlossen - vielmehr zeigte sich, dass der Start vor der Wien-Wahl immer unwahrscheinlicher wird.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten