Strache Osttirol St. Jakob im Defreggental

Nach Skandal um Wiener FPÖ

Wo Goldbarren lagerten: Strache urlaubt wieder in Osttirol

Die Goldbarren-Affäre war nur ein Skandal der Wiener FPÖ im letzten Jahr. Jetzt urlaubt Strache wieder in jenem Ort, der damals für Schlagzeilen sorgte.

Was auch immer passiert, seine Lieblingsdestinationen lässt sich Heinz-Christian Strache nicht vermiesen. So urlaubte der frühere FPÖ-Chef wenige Monate nach Auffliegen des Ibiza-Skandals wieder auf der Baleareninsel. Und im Winter geht es für die Straches wieder, erraten, nach St. Jakob im Defreggental. Der kleine Ort in Osttirol gerriet heuer in die Schlagzeilen, weil die FPÖ Wien dort im Keller ihrer Pension Enzian Goldbarren gebunkert hatte.

Auf die entsprechende Frage eines Facebook-Users nach dem Goldschatz unter dem Urlaubs-Posting antwortete Strache: „Sie meinen die korrekte Gold-Veranlagung unter meiner Obmannschaft, welche der FPÖ-Wien über Jahre ein Plus von 75% gebracht hat ;-)“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten