Darum ist ein einsames Ostern heuer so wichtig

Das sagt Österreich

Darum ist ein einsames Ostern heuer so wichtig

Ein Kommentar von ÖSTERREICH- & oe24-Chefredakteur Niki Fellner.

An das heurige Osterfest werden wir uns wohl noch sehr lange erinnern. Erstmals werden wir diesen Sonntag nicht gemeinsam mit unseren Familien zum Osterbrunch zusammenkommen oder mit Oma und Opa Eier suchen. Für viele wird das ein schweres und sehr einsames Fest werden.
 
Dennoch ist es wichtig, dass wir die Maßnahmen auch an den Feiertagen strikt durchziehen (auch wenn so manchem vielleicht dabei das Herz bricht, wenn er seinen Enkerln nur über Videotelefonie beim Geschenkesuchen zuschauen kann).
 
Ja, die aktuellen Daten zeigen einen positiven Trend. Die Zahl der Neu­genesenen ist seit Tagen höher als jene der Neu­erkrankten. Das liegt vor allem an der Disziplin der Österreicher, die diese Maßnahmen wie kaum ein anderes Land in Europa beinhart durchziehen. Dafür gebührt jedem ein ganz großes Danke.

Aber: Der Trend kann sich auch ganz schnell wieder ins Negative umdrehen. Die Sorge vor einer zweiten Welle ist sehr real. Die könnte dann schlimmer ausfallen als die erste. Und für ganz viele Unternehmen in diesem Land wäre ein zweiter Shutdown wohl endgültig der Genickbruch.
 
Deshalb müssen wir über Ostern alle gemeinsam die Zähne zusammenbeißen. Feiern wir diesmal einsam, damit wir bald wieder gemeinsam feiern können.
 
FROHE COROSTERN!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten