Das sagt ÖSTERREICH

Schluss mit türkis-grünem Kaffeeplausch

Ein Kommentar von oe24-Chefredakteur Niki Fellner.

Seit vier Wochen sondieren ÖVP und Grüne mittlerweile. Erst am Wochenende wollen die Verhandler dann das bekannt geben, was ohnehin schon längst jeder weiß: Türkis und Grün werden in Koalitionsverhandlungen eintreten. Die Gespräche dieser Woche sind also reine Verzögerungstaktik.

Das grenzt an Wähler-Pflanz. Anstatt längst zu verhandeln, damit wir vor Weihnachten endlich wieder eine funktionierende Regierung haben, führen ÖVP und Grüne insgesamt mehr als 30 (!) Stunden lang Sondierungsgespräche, um sich besser kennenzulernen.

Bisher war Türkis-Grün die „Darling“-Koalition der öffentlichen Meinung. Jetzt müssen Kurz und Kogler aber aufpassen, dass die Stimmung im Land nicht kippt. Kein Mensch hat mehr Verständnis für diese Hinhalte-Taktik. Nur weil die Grünen ihr Personal für die Regierungsverhandlungen nicht beisammenhaben (das dürfte der Hauptgrund für die Verzögerung sein), wird das ganze Land in Geiselhaft genommen. Das kann doch nicht sein.

Wir haben diese Politiker zum Arbeiten gewählt – und nicht zum endlosen Sondieren bei Kaffee und Kuchen! 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten