Wolfgang Fellner Kommentar "Das sagt Österreich"

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Rot-Schwarz nur, wenn neu regiert wird

Michael Spindelegger hat recht: Eine neue Große Koalition ohne Reformen will niemand in diesem Land. Bei den Jungen ist die Zustimmung zur Großen Koalition auf 11 % gesunken.

Die SPÖ betreibt Realitätsverweigerung, wenn sie mit genau denselben Köpfen und genau derselben Politik weitermachen will wie bisher.
Die neue Koalition braucht mutige Reformen. Es muss eine Pensionsreform erfolgen. Es gibt keinen Grund, warum die Österreicher früher in Pension gehen als der Rest Europas.

Die ÖVP muss sich bei den großen Reformen bewegen: Die große Schulreform muss kommen. Die Unis müssen modernisiert werden. Das Land braucht einen Aufbruch ins Digitalzeitalter. Ein eigenes Umwelt- und Jugendministerium sollte kommen. Auch der Sport muss eine neue Ära erleben.
Wenn SPÖ und ÖVP nicht die Kraft zu einem Neustart aufbringen, sollten sie den Mut haben, diese Koalition scheitern zu lassen.

Neuwahlen hätten – so absurd sie im ersten Moment klingen – Berech­tigung. Die Österreicher würden diesmal garantiert anders wählen als im September. Stronach gäbe es nicht mehr – dafür zweistellige NEOS. SPÖ und ÖVP würden verlieren – Grüne und FPÖ gewinnen. Damit wäre nach Neuwahlen erstmals eine Regierung jenseits der Großen Koalition möglich.

Rot-Schwarz hat nur Zukunft, wenn NEU regiert wird. Danach schaut’s derzeit leider nicht aus …

PostenSie Ihre Meinung auf: www.oe24.at/fellner



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten