Die vier grünen MinisterInnen sind DIE Überraschung

Das sagt ÖSTERREICH

Die vier grünen MinisterInnen sind DIE Überraschung

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.

Die größte Überraschung der neuen Regierung sind die ­Grünen. Vor allem das Regierungs-Team ist ganz anders geworden als von den meisten befürchtet: Keine Körndlesser, Jutesack-Verfechter oder verbissenen Links-Fundis – sondern vier sympathische, frische Politiker neuen Typs.

  • Werner Kogler als Vizekanzler ist der Typ des bürgernahen Politikers. Statt geschliffener Message Control liefert er kultige Schachtelsätze, statt „abgehoben“ ist er „einer von uns“, hemdsärmelig, übergewichtig, meist unfrisiert. Das vermeintliche „Mäci-Gate“ wurde zu seiner besten Werbe-Aktion: Die 2 Millionen (!), die das Bild bisher auf oe24 geklickt haben, finden es zu 90 % sympathisch. Endlich ein Politiker, der für Geschäftsessen nicht – wie Strache – 10.000 Euro Spesenkonto hat, sondern mit 4,90 Euro auskommt.
  • Alma Zadic ist überhaupt DER Glücksgriff. 36 Jahre jung, sympathisch, immer ein Lächeln, aber auch sehr professionell als Top-Anwältin. Und ENDLICH eine Migrantin in der Regierung, eine Vertreterin der Zuwanderer. Zadic ist eines der besten und berührendsten Beispiele gelungener Inte­gration. So soll Österreich sein.
  • Leonore Gewessler ist eine ähnlich beeindruckende Frau: Die von allen geschätzte Managerin von Global 2000 zur Umwelt-Ministerin zu machen, war ein Geniestreich von Kogler. Sie hat die Ideen und die ­Power für die Umweltwende.
  • Rudi Anschober ist der vierte im grünen Glücks-Kleeblatt. Und vielleicht der Sympathischste von allen. Ein Politiker, der sich offen zu seinem Burn-out bekannte, der heute in neuem Stil lebt und arbeitet – immer offen, ehrlich, bürgernah. Ein Sozialminister ganz neuen Typs.

Die Sympathien haben die vier grünen MinisterInnen schon erobert. Jetzt müssen sie liefern. Und das erfüllen, was die Wähler wünschen: Arbeiten statt streiten, reformieren statt blockieren, Politik der Mitte machen statt ­linkem Sektierertum – und menschlich bleiben. Auch mit Bodyguards, Dienstautos, riesigen Mitarbeiterstäben …

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten