Kann diese 1. Umfrage stimmen?

Das sagt Österreich

Kann diese 1. Umfrage stimmen?

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.

Die Treffsicherheit von Meinungs-Umfragen ist nach dem 1. Wahlgang der Hofburg-WahlzuRecht ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Zwar haben alle Institute den Absturz von SPÖ und ÖVP wie den Griss-Erfolg vorausgesagt - den Erdrutsch für Hofer hatte aber niemand am Radar.

Die Gründe für diese Fehlprognose sind vielschichtig: Die Grünen sind traditionell Umfrage-Weltmeister, die FPÖ in Umfragen immer schwächer als am Wahltag.

ÖSTERREICH hat als einzige Zeitung bei jeder Umfrage darauf hingewiesen, dass nach unserer Meinung die Werte für VdB zu hoch, jene für Hofer zu niedrig sind -und wir haben recht behalten.

Sind Werte für VdB zu gut, für Hofer zu niedrig?
Trotzdem haben wir -auf vielfachen Wunsch unserer Leser - auch für die Stichwahl wieder aktuelle Umfragen in Auftrag gegeben. Weil sie -trotz aller Schwächen -der einzige Indikator für den Wähler-Trend sind.

Die 1. Umfrage zur Stichwahl hat das Problem der bisherigen: Van der Bellen wird vermutlich zu gut bewertet, Hofer zu matt.

Die Details der Umfrage sind aber schon beachtlich: Offenbar wollen SPÖ-, ÖVPund Griss-Wähler in stärkerem Ausmaß V. d. Bellen wählen als bisher erwartet - sagen sie zumindest

Das heißt: Hofer, der zuletzt 35 %zu 21 %führte, muss schwer kämpfen.

Und VdB muss hoffen, dass die Umfragen diesmal richtig liegen -und seine Wähler nicht wieder zu Hause bleiben.

Dann, und nur dann wird diese Wahl dramatisch.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten