Verkehrschaos: Flammeninferno auf S1

LKW fing Feuer

Verkehrschaos: Flammeninferno auf S1

Um zirka zwei Uhr morgens ging ein Lkw mit Kunststoffbeladung in Flammen auf - die Folge: kilometerlanger Stau. 

Nach zwei Uhr morgens ging ein Lkw, der mit Kunststoff beladen war, auf der S1 in Flammen auf. In Fahrtrichtung Wien vor dem Knoten Schwechat kam es zu einem Brand eines mit elf Tonnen Kunststoff beladenen Lkw. Der Lenker reagierte ohne zu zögern und koppelte den Lkw-Anhänger vom Fahrzeug ab. Danach brachte er den Wagen schnellstmöglich aus der Gefahrenzone, um größeren Schaden zu vermeiden. 

Ausbreitung des Feuers 

Per Funk von einem Team des Roten Kreuzes Schwechat, das rein zufällig vorbeikam, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwechat alarmiert. Als die Helfer vor Ort waren, galt schnelles Handeln - denn die Flammen schienen sich auf die angrenzende Böschung auszubreiten. 

Kilometerlanger Stau 

Insgesamt vier Leitungen mussten für die Löscharbeiten der Feuerwehr Schwechat und Rannersdorf eingesetzt werden - eine halbe Stunde später konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Jedoch dauerten die Räumungsarbeiten mehrere Stunden an. Zehn Kilometer Stau sorgten dafür, dass die Autos bis zum Vormittag umgeleitet werden mussten.  

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten