Reykjanes Sandgerdi Cottages

Arbeiten und gleichzeitig Urlaub machen? So gehts!

Workation in Island: Die außergewöhnlichsten Unterkünfte

Sie können von überall remote arbeiten? Dann arbeiten Sie doch aus Island!

Auf Island können Reisende, die bei ihrer Arbeit flexibel und ortsunabhängig sind, bis zu 180 Tage die Schönheit des Landes genießen. Jede einzelne Region bietet dabei einzigartige und besondere Unterkünfte in unterschiedlichsten Kategorien, die sich auch für einen Workation-Aufenthalt perfekt eignen.

Langzeitvisum: Die Chance für "Remote Workers"

Island ist ein vielfältiges und facettenreiches Land in dem es jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt: von atemberaubenden Landschaften über ein vielfältiges Kulturprogramm bis hin zu isländischer Gastfreundschaft und Küche. Dabei bleibt während eines Urlaubs oft zu wenig Zeit, um die endlosen Möglichkeiten an Aktivitäten und Attraktionen wahrzunehmen oder mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt zu kommen. Island bietet daher für alle „Remote Workers“ ein Langzeitvisum, das für insgesamt 180 Tage beantragt werden kann. Weitere Informationen gibt es hier

Einzigartige Unterkünfte 

Übernachten können Island-Reisende dabei in den außergewöhnlichsten Unterkünften: Gemütliche Bauernhöfe, einzigartige Themenhotels, naturnahes Glamping oder Glas-Lodges – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ganz in der Nähe der Hauptstadt Reykjavik und im Herzen des UNESCO-Geoparks Reykjanes wartet das erste Highlight auf Reisende: The Retreat at Blue Lagoon.

© The Retreat at Blue Lagoon
Reykjanes: The Retreat at Blue Lagoon
× Reykjanes: The Retreat at Blue Lagoon

Eingebettet in einen 800 Jahre alten Lavastrom und umgeben vom mineralreichen Wasser der Blauen Lagune bietet der moderne Hotelkomplex einen Ort der Entspannung und Erholung. Nur 30 km von der Blauen Lagune entfernt, an der nördlichsten Spitze der Reykjanes-Halbinsel befinden sich die Sandgerdi Cottages. Die gemütlichen Ferienhäuser sind der perfekte Ort für Naturliebhaber und Abenteurer. Morgens werden die Besucher mit einer sanften Atlantikbrise geweckt.

Schlafen in der Keksfabrik 

© Ragnar Th-Visit Reyjkavik
Reykjavik Kex Hostel
× Reykjavik Kex Hostel

Das Viking Hotel und das Kex Hostel sind wunderbare Anlaufstellen für all diejenigen, die ihren Aufenthalt in einer besonderen Unterkunft in Reykjavik verbringen möchten. Geschichtsinteressierte werden sich im Viking Hotel mit seinen im Wikinger-Stil eingerichteten Zimmern und einem Restaurant wohlfühlen. In der Innenstadt ist das angesagte Kex Hostel mit Gastropub zu finden. Hier können Reisende in einer alten Keksfabrik übernachten.

© Ragnar Th-Visit Reykjavik
Reykjavik Viking Hotel
× Reykjavik Viking Hotel

Jedes Jahr werden in dem nordeuropäischen Inselstaat die „Icelandic Design Awards“ an die besten Design- und Architekturprojekte Islands verliehen. Im letzten Jahr ging der Preis an das Drangar Country Guesthouse an der Nordküste der Halbinsel Snaefellsnes in Westisland. Das Projekt der Studio Granda Architekten umfasst mehrere alte Bauernhofgebäude, die in eine Tourismusunterkunft umgewandelt wurden. Dass die verwitterten Gebäude mehr oder weniger unangetastet bleiben, verleiht den ehemaligen Farmhäusern einen besonderen und einzigartigen Charme.

© Dranger Country Guesthouse
Westisland Dranger Country Guesthouse
× Westisland Dranger Country Guesthouse

Im Landesinneren der Region Westisland liegt das nachhaltige Hotel Húsafell. Der komplette Gebäudekomplex wird dank der umliegenden Thermalquellen ausschließlich mit Energie aus natürlichen Ressourcen versorgt. Zudem ist das Hotel perfekter Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Umgebung.

© Hotel Húsafell
Westisland Hotel Húsafell
× Westisland Hotel Húsafell

Mountainbiken, Golfen, Thermalbadbesuche oder Höhlenwanderungen sind nur eine Auswahl des insgesamt vielfältigen Programms. Für Ruhesuchende gibt es zwei Kilometer vom Hotel entfernte, komfortable Ferienhäuser inmitten der unberührten Wildnis.

Die arktische Wildnis erleben

Die Abgeschiedenheit der arktischen Wildnis erlebt man in den Westfjords hautnah. Die berühmteste Unterkunft in der Region ist wohl das rustikale Hotel Djúpavík, ehemalige Herringsfabrik und Drehort des Hollywood-Blockbusters „Justice League“ (2017). Die Residence in Önundarfjörður lädt ihre Besucher zu zwei unterschiedlichen und gleichzeitig einzigartigen Übernachtungserlebnissen in den Westfjorden ein. Das gemütliche Gästehaus Litlabýli liegt im Zentrum des kleinen Ortes Flateyri, umgeben von atemberaubenden Bergen und ca. eine Stunde Autofahrt vom berühmten Dynjandi Wasserfall entfernt.

© Hotel Djúpavík
Westfjords Hotel Djúpavik
× Westfjords Hotel Djúpavik

Für eine Auszeit von der „Remote Work“ bieten die Gastgeber Kristín and Ívar zudem die abgelegene historische Farm Sæból 3 an, ein idealer Ausgangspunkt für Outdoor-Aktivitäten und eine authentische Reise in das Westfjords Leben. Es ist der ideale Ort, um sich zu entspannen und den Arbeitsalltag zu vergessen: Weder Internet- noch Handyempfang sind vorhanden, ein Festnetztelefon steht für Notfälle zur Verfügung.

Dinner mit Panorama-Meerblick

Übernachten auf einer ehemaligen Schaffarm und in vollkommener Abgeschiedenheit – das und vieles mehr bietet die Raven Hill Lodge auf der Troll-Halbinsel in Nordisland. Das Anwesen ist seit Jahrhunderten in Familienbesitz und besteht aus dem ursprünglichen Bauernhaus, vier Cottages sowie einer rustikalen und gemütlichen Gästelounge, die in der ehemaligen Scheune untergebracht ist.

Für eine Übernachtungsmöglichkeit entlang der berühmten Ringstraße eignet sich das einzigartige Brimslóð Atelier Gästehaus. Hier haben Island-Reisende einen herrlichen Blick über das offene Meer bis hin in die Region Westfjords. Für die beiden Gastgeber Elsa Bergþórsdóttir und Gísli Egill Hrafnsson war das Atelier lange ihr Heimstudio, in dem sie an Projekten rund um das Thema Essen gearbeitet haben. Nicht verwunderlich also, dass das abendliche 3-Gänge-Menü zu einem echten Highlight zählt – Panoramablick auf das Meer inklusive.

Rückzugsort für Naturverbundene

© Móðir Jörð
Panorama von Móðir Jörð in Ostisland
× Panorama von Móðir Jörð in Ostisland

Ein Paradies für Naturliebhaber ist das auf einem Biobauernhof in Vallanes gelegene Móðir Jörð in Ostisland. Die mehrfach ausgezeichnete Farm liegt ganz in der Nähe eines Gletschersees und bietet gemütliche Cottages mit integrierter Küche und Bad. In dem Hofladen sowie zum Frühstück können die eigens hergestellten Bio-Produkte wie Marmeladen, Gemüse oder Knäckebrot verköstigt werden. Ein wunderbarer Rückzugsort an dem man sowohl entspannen als auch konzentriert arbeiten kann.

© Wilderness Center
Ostislands Wilderness Center
× Ostislands Wilderness Center

Für die Ursprünglichkeit und Nachhaltigkeit Islands steht auch das Wilderness Center am Rande des Vatnajökull Nationalpark. Egal wo man hinschaut, fühlt man sich in die „isländische Wildnis“ zurückversetzt, denn nicht nur das integrierte Museum, sondern der gesamte Innen- und Außenbereich sowie die Zimmer ziehen die Gäste in das Abenteuer der Vergangenheit.

Luxus-Glamping in Südisland

Auch ein Glamping-Urlaub eignet sich als Remote-Arbeitsplatz in Island. In dem charmanten Camp Boutique in Südisland übernachten Besucher in einzigartigen Zelten mit besonderem Innendesign. Auf dem dazugehörigen Landgut Loftsstaðir-Vestri gibt es zudem ein Service-Haus mit voll ausgestatteter Küche, Wohnzimmer und Badezimmern.

Wer auf Luxus während seiner Workation-Zeit nicht verzichten möchte, ist in der Panorama Glass Lodge bestens aufgehoben. Schlafen unter den Sternen und inmitten der Natur wird hier zur Wirklichkeit. Von den im Wikinger-Stil erbauten Glashütten mit privatem Außen-Whirlpool erleben Reisende erstaunliche Sonnenaufgänge und -untergänge sowie eine grandiose Sicht über das Hochland.

Mehr Informationen

www.inspiredbyiceland.com

www.facebook.com/inspiredbyiceland