Aussicht von oben auf den Stephansdom und Panorama von Wien

Zimmer-Auktionen

Wiener Start-Up will für volle Hotels sorgen

Per Zimmer-Auktion zur Auslastung: Technologieunternehmen will mit Gamification Leerstände in Österreichs Beherbergungsbetrieben ausgleichen.

Endlich wieder Aufsperren dürfen, endlich wieder Gäste und volle Zimmer! Nichts wünschen sich die heimischen Hoteliers derzeit wohl mehr. Das Wiener Start-up „Midnightdeal“ will seinen Teil dazu beitragen, dass unmittelbar zur Wiedereröffnung nach dem Lockdown möglichst viele Zimmer vermietet werden können.

Per Auktion zum Zimmer-Schnäppchen

Die Idee: Als einzige Buchungsplattform in Europa bietet Midnightdeal Hotelzimmer zum Wunschpreis. Nutzer entscheiden, ob sie den günstigen Sofortpreis wählen oder einen individuellen Wunschpreis für die Hotelbuchung als Gebot abgeben. Wie bei einer Auktion bekommen die besten Gebote zu Mitternacht den Zuschlag. Auf diese spielerische Weise konnte Midnightdeal schon nach dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 innerhalb weniger Tage Tausende Hotelzimmer füllen.

Spontane Reise mit Spaßfaktor

Ihr Hotel zum Wunschpreis ersteigern sich Nutzer vor allem Last Minute: Unter der Woche gibt es den Zuschlag für das Zimmer – am Wochenende wird gereist. “Unsere Plattform ist agil und mit dem Gamification-Ansatz nicht nur auf ein sofortiges Reisebedürfnis ausgerichtet – sondern regt auch dazu an, mitzuspielen und sich den persönlichen Sonderpreis zu sichern”, so Lukas Zirker, CEO und Gründer von Midnightdeal.

© Midnightdeal
Midnightdeal CEO Lukas Zirker

Midnightdeal CEO Lukas Zirker

× Midnightdeal CEO Lukas Zirker

Die Investoren glauben jedenfalls an das Reise-Start-up mit Hauptsitz am Wiener Rathausplatz. Midnightdeal hat sich sogar im Pandemie-Jahr 2020 ein sechsstelliges Investment gesichert und konnte damit expandieren.

Angebot für Hotelbesitzer*innen

Hotels können kostenfrei ihre Angebote auf Midnightdeal online stellen, das Start-up verzichtet zusätzlich auf die Hotelprovision in den nächsten Monaten. Ein spezieller Fokus liegt auf kleineren, familiengeführten Hotels aus Österreich, die in den vergangenen Monaten besonders hart betroffen waren. Hotelbesitzer können sich auf www.business.midnightdeal.com für das Hilfspaket anmelden.