Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Skifahren mal anders

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Teilen

Ob in Österreich oder in einem unserer Nachbarländern, die meisten zieht es zum Skifahren und Snowboarden in die umliegenden Berge. Doch auch die Antarktis, Wüste und Inseln garantieren Skispaß. Wir nehmen die außergewöhnlichsten Ski-Destinationen unter die Lupe.

Skifahren in den Bergen können alle! Wie wäre es, mit Skiurlaub mal anders? Von Indoor-Pisten bis zu Abfahrten auf Sand verraten wir einzigartige Ski-Ziele für die ganze Familie.

1. Sizilien: Skifahren auf dem Vulkan

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete
© Getty Images
× Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Wer an Sizilien denkt, denkt wahrscheinlich zunächst an Sommerurlaub an Strand und Meer mit Sonne und blauem Himmel - beim Ätna, an einen rauchenden und Lava spukenden Vulkan, nicht aber an Schnee oder gar Skifahren. Doch Europas höchster aktiver Vulkan, der 3.357 m hohe Ätna, bietet auch Pistenspaß. Am Nord- und Südhang befinden sich auf einer Höhe von über 2.300 m zwei Skigebiete mit einer Pistenlänge von insgesamt 17 km. Von November bis April befindet sich fast immer genug Schnee auf dem Gipfel um die anspruchsvollen Pisten zu Nutzen. Anstatt einem Bergpanorama genießen Ski-Fans hier einen Blick auf das blaue Mittelmeer.

2. Schweden: Ab auf die Piste im Juni

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete
© Getty Images
× Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Wem die Skisaison nicht lang genug sein kann, sollte für den nächsten Skiurlaub nach Schweden. Das Skigebiet Riksgränsen im schwedischen Lappland hat von Ende Februar bis Ende Mai geöffnet. Je weiter die Saison voranschreitet, desto länger und heller werden die Tage auf der Piste. Das absolute Ski-Highlight findet jedoch jedes Jahr Ende Juni statt, wenn das traditionelle Mittsommerfest in ganz Schweden gefeiert wird. An dem Wochenende nimmt das Skigebiet bis spät seine Skilifte in Betrieb, so dass man bis abends den Mittsommer feiern kann.

3. Zypern: Ski- statt Badeferien

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete
© Getty Images
× Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Wer an Ferien auf Zypern denkt, denkt eher an Badeurlaub, als Skifahren. Doch auch im Winter ist die Insel einen Abstecher wert – inklusive Ski im Gepäck. Von Dezember bis März liegt an den Hängen des Troodos-Gebirges pudriger weißer Schnee. Vom höchsten Berg, dem Mount Olympos auf einer Höhe von 1951 Metern, geht es die zahlreichen Pisten runter. Vier Skilifte sorgen für den Transport zurück in die Höhe. 

4. Dubai: Skifahren in der Wüste

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete
© Getty Images
× Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Als Ort der Superlative gibt es in Dubai alles. So kommt es weniger überraschend, dass man in der Wüstenstadt auch Skifahren kann. In dem bekannten Einkaufszentrum Mall of the Emirates lässt sich mit Ski Dubai seit 2005 eine der größten Indoor Ski Hallen der Welt finden. Insgesamt gibt es in der Mall fünf künstliche Pisten unteranderem mit einer Länge von ganzen 400 Metern und einen Berg von 85 Metern Höhe, die das ganze Jahr über genutzt werden können. Und wem das nicht genug ist, kann seine Ski auch mit in die Wüste nehmen und zwischen Sanddünen Skifahren.

5. Antarktis: Skifahren zwischen Gletschern

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete
© Getty Images
× Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Wer es dann doch lieber frostig mag, sollte in die Antarktis. Auch wenn es sich dabei nicht um ein klassisches Skigebiet samt Liften, Gondeln und Berghütten handelt. Wer das Abenteuer und die Extreme sucht, ist im Union Glacier Camp im arktischen Sommer, von November bis Januar, am richtigen Ort. Die Temperaturen bewegen sich zwischen -24 und -1 Grad. Bis zu 70 Gäste finden im Zelt-Camp Platz und können tagsüber, je nach Wetterlage, auf arktische Spaziergänge, Erkundungen mit den Langlaufski oder auf eine Velotour auf einem präparierten Rundweg gehen. Auch gut zu wissen: Das Camp ist nur auf dem Luftweg erreichbar - Abenteuerurlaub ist hier garantiert!

6. Argentinien: Abenteuerspaß im Feuerland

Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete
© Getty Images
× Von Dubai bis Zypern: Die ungewöhnlichsten Skigebiete

Ein nicht ganz unbekanntes aber definitiv außergewöhnliches Skigebiet ist Cerro Castor auf Feuerland ganz im Süden Argentiniens, nahe der Stadt Ushuaia. Der Ort gilt als das südlichste Skigebiet der Welt. An den Südhängen des Mount Krund gelegen, gibt es hier 29 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden zu entdecken. Durch die nähe zur Antarktis ist Schnee fast das ganze Jahr über garantiert, auch wenn das Skigebiet sich nur auf einer Höhe von 195 bis 1.057 Metern befindet. Die Hochsaison geht von Juni bis Oktober, wodurch es als besonders attraktives Trainingsziel für Wintersportler:innen der Nordhalbkugel gilt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo