Ende einer Ära! Löw-Abschied ohne Titel

Achtelfinal-Aus: Team-Chef macht Platz für Flick

Ende einer Ära! Löw-Abschied ohne Titel

Abschied im Wemley: Die Zeit von Jogi Löw als Teamchef geht mit dem Achtelfinal-Aus zu Ende! 

Nach Abpfiff schaute Löw enttäuscht in den Londoner Abendhimmel – es ist vorbei! Sein 197. Spiel als DFB-Trainer war gleichzeitig das letzte, das Aus im Achtelfinale gegen England besiegelt seine seit 12. Juli 2006 andauernde Ära als Deutscher Teamchef. Der große Traum, als dritter Trainer der Geschichte nach Helmut Schön (1972 & 1974) und Vincente Del Bosque (2010 & 2012) sowohl den WM- als auch den EM-Titel zu gewinnen, bleibt ihm verwehrt. Stattdessen scheitert er in seinem 7. Großevent zum zweiten Mal vor dem Halbfinale, erstmals war ihm das zuletzt bei der WM 2018 in Russland passiert.

Ab sofort hat Flick das Sagen bei Deutschland

Der Höhepunkt seiner Zeit war der WM-Titel vor sieben Jahren. In seinen 197 Spielen feierte Löw 124 Siege, zudem gab es 39 Remis und 34 Pleiten (2,08 Punkte/Spiel). Ab sofort übernimmt Ex-Bayern-Triplecoach Hansi Flick das Ruder bei den Deutschen. Löw hingegen hat sich bezüglich seiner Zukunft noch nicht entschieden.

© Getty
Ende einer Ära! Löw-Abschied ohne Titel
× Ende einer Ära! Löw-Abschied ohne Titel