Spanien ist nicht mehr so gefürchtet

Schinkels-Kolumne

Spanien ist nicht mehr so gefürchtet

Fußball-Experte und ÖSTERREICH-Kolumnist Frenkie Schinkels vor dem Auftaktspiel der Spanier gegen Schweden.

Die Coronafälle haben Spanien und Schweden in der Vorbereitung auf die EURO natürlich beeinträchtigt. Umso größer war die Erleichterung bei den Spaniern, als Diego Llorente wieder ins Teamcamp zurückkehren konnte. Da gab es sogar Standing Ovations von Teamchef Luis Enrique.

Spanien hat Zenit schon überschritten

Für mich und auch andere Experten haben die Spanier aber ihren Zenit schon überschritten. Sie müssen etwas Neues auf bauen. Die Zeit von Ramos, Xavi oder Iniesta ist längst vorbei. Das war damals eine Weltklasse-Mannschaft. Aber jetzt ist Spaniern bei den Gegnern nicht mehr so gefürchtet.

Ibra kann sich auf Wetten konzentrieren

Tragisch ist für Schweden natürlich der Ausfall von Superstar Zlatan Ibrahmovic. Aber er kann sich jetzt zumindest aufs Wetten konzentrieren. Vielleicht hat er sogar getippt, dass die Schweden eine Runde weiterkommen. Sie haben eine gute Mannschaft, sind bekannt für ihre Taktik. Niemand sollte die Schweden unterschätzen, denn sie können auf starke Legionäre und eine homogene Truppe setzen.