Enrique

Trotz Hinspiel-0:4

Barcelona mit verrückter Kampfansage

Katalanen brauchen gegen Paris ein Wunder. Aber sie glauben daran.

Vor dem Rückspiel gegen Paris-Saint Germain scheint die Lage für den FC Barcelona aussichtslos, der Viertelfinal-Aufstieg unerreichbar. Nie zuvor konnte eine Mannschaft in der Champions League einen 0:4-Rückstand drehen. Aufgegeben hat man jedoch noch lange nicht. "Wir werden rennen und kämpfen, einfach alles geben“, verspricht Neymar.

+++ Wahnsinn: So viel könnte Lionel Messi bald verdienen +++

Luis Enrique geht noch weiter: "Wenn sie uns vier Tore schießen können, können wir ihnen sechs einschenken." In 95 Minuten könne "unendlich viel passieren", sagt der Trainer. Barcelona schoss sich in der Primera Divison für den Hit warm. In den letzten zwei Begegnungen gewannen Lionel Messi und Co. einmal 6:1, einmal 5:0. So ein Ergebnis würde gegen Paris reichen.

"Es hätte keine zwei besseren Spiele geben können, um uns darauf vorzubereiten", weiß Enrique. Neymar kann den Aufschwung spüren: "Wir haben Selbstvertrauen für die Partie gesammelt." Weiterer Hoffnungsschimmer: Messi ist wieder in Topform, machte am Wochenende zwei Treffer und bereitete zwei vor.

Suarez möchte "Druckwelle"

Mit Paris wartet allerdings ein ganz anderes Kaliber: Die Franzosen haben in dieser Königsklassen-Saison noch nicht verloren. In der Liga ist man seit zehn Spielen ohne Pleite. Edinson Cavani warnt trotzdem: "Wir müssen an unsere Leistung vom Hinspiel anschließen. Das ganze Stadion wird hinter Barca stehen."

Luis Suarez beschwört genau das: "Das Camp Nou muss einer Druckwelle gleichen. Wir brauchen ein Camp Nou, das aus allen Nähten platzt." Ob das am Mittwoch (20:45 Uhr im oe24-LIVE-TICKER) zum Wunder reicht?