Skateboard-Damen (von rechts nach links) Sky Brown, Sakura Yosozumi, Kokona Hiraki mit ihren Olympia-Medaillen

Gold & Silber für Japan - Bronze an 13-Jährige

Skateboard-Star Yosozumi gewinnt Premiere

In den Skateboard-Bewerben zeigten vor allem die japanischen Olympioniken und junge Athleten auf.

Japans Skateboard-Star Sakura Yosozumi ist erste Olympiasiegerin in der Disziplin Park. Die Vize-Weltmeisterin setzte sich am Mittwoch im Finale mit 60,09 Punkten vor ihrer Landsfrau Kokona Hiraki durch, die auf 59,04 Zähler kam. Bronze sicherte sich die in Japan geborene Britin Sky Brown mit 56,47 Punkten.

Wie schon beim ersten Bewerb in Tokio war das Alter der Medaillengewinnerinnen sehr jung: Yosozumi ist 19, die silberne Hiraki zwölf und die eigentlich favorisierte Brown auch erst 13. Die acht Teilnehmerinnen des Finales waren zwischen zwölf und 23 Jahre jung. Zeitweise sahen die Skateboarderinnen unglaublich klein im Vergleich zu den riesigen Rampen und Wannen im Ariake Stadtsportpark aus. Daneben wurde auch klar, dass die Premiere im Skateboarden eine japanische Angelegenheit ist. Die ersten drei Goldmedaillen bleiben alle in Japan, diesmal kamen die Japanerinnen sogar zum Doppelsieg.

Yosozumi sagte, sie sei darauf fokussiert gewesen, drei perfekte Läufe zu absolvieren. "Ich denke aber, man kann sagen, ich bin aufgeblüht", meinte die Goldmedaillengewinnerin.