Dallas-Pleite trotz neuer Meisterringe

NBA

Dallas-Pleite trotz neuer Meisterringe

Vor allem nach Seitenwechsel brachen die Mavericks völlig ein.

Die Basketball-Spieler der Dallas Mavericks haben am Mittwoch endlich ihre NBA-Meisterringe bekommen, ihr Heimspiel gegen die Minnesota Timberwolves aber verloren. Der Titelverteidiger unterlag daheim mit 90:105 (54:52) und kassierte damit nach drei Siegen wieder eine Niederlage. Ohne ihren Superstar Dirk Nowitzki brachen die "Mavs" nach dem Seitenwechsel völlig ein. Bester Werfer bei Dallas war Jason Terry mit 17 Punkten. Bei den Gästen überragte Kevin Love mit 31 Zählern und zehn Rebounds.

Vor der Begegnung im mit 20.150 Zuschauern ausverkauften American Airlines Center hatten Nowitzki und Co. endlich die lang ersehnten Meisterringe für ihren Titel in der vergangen Saison bekommen. Nowitzki küsste sein Exemplar, als er es aus den Händen von Clubboss Mark Cuban bekam. Danach überreichte der Deutsche dem Milliardär selbst seinen Ring. "Ohne diesen Mann wäre dies hier nicht möglich gewesen. Er ist der beste Clubbesitzer im Sport", sagte Nowitzki, den mit Cuban seit Jahren ein enges Vertrauensverhältnis verbindet.

Oklahoma City Thunder befindet sich weiter auf der Erfolgsstraße. Das 101:91 gegen New Orleans war der zehnte Erfolg in den vergangenen elf Partien. Für New Orleans war es die neunte Niederlage in Folge.

Ergebnisse
Oklahoma City Thunder - New Orleans Hornets 101:91
Cleveland Cavaliers - New York Knicks 91:81
Philadelphia 76ers - New Jersey Nets 90:97 n.V.
Washington Wizards - Charlotte Bobcats 92:75
Detroit Pistons - Miami Heat 98:101
Chicago Bulls - Indiana Pacers 90:95
Houston Rockets - Milwaukee Bucks 99:105
Dallas Mavericks - Minnesota Timberwolves 90:105
San Antonio Spurs - Atlanta Hawks 105:83
Utah Jazz - Toronto Raptors 106:111 n.V.
Sacramento Kings - Denver Nuggets 93:122
Golden State Warriors - Portland Trail Blazers 101:93
Los Angeles Lakers - Los Angeles Clippers 96:91.