köllerer

Sportmix

Köllerer scheitert im Finale

Artikel teilen

Tapfer bis ins Finale gekämpft, dann war für "Bad Boy" Daniel Köllerer in Bogota leider Endstation.

Der Österreicher Daniel Köllerer hat am Sonntag im Tennis-Finale des 75.000-Dollar-Challengers in Bogota gegen den Argentinier Diego Hartfield 3:6,5:7 verloren. Der Oberösterreicher verpasste damit seinen dritten Titel auf dieser Turnier-Ebene nach Samarkand 2003 und Kiew 2005, nachdem er im Turnierverlauf u.a. gegen Guillermo Canas (ARG) und Chris Guccione (AUS) beachtliche Siege gefeiert hatte.

Sprung in Weltrangliste
In der Weltrangliste machte Köllerer 9 Plätze gut und ist nun 214. In dieser Woche tritt der sechstbeste ÖTV-Spieler im Ranking beim Challenger in Montevideo an, ebenso wie seine Landsleute Werner Eschauer und der aus der Qualifikation gekommene Rainer Eitzinger. Beim Damen-Challenger in Victoria verpasste die talentierte 18-jährige Anna Bartenstein ihr erstes Challenger-Finale, stand aber doch erstmals in einem derartigen Semifinale.

OE24 Logo