Erfolgreichste Short-Trackerin der Geschichte

Viertes Gold für Short-Trackerin Wang Meng

Wang Meng ist am Freitag mit ihrem Olympiasieg über 1.000 Meter zur erfolgreichsten Short-Trackerin der Olympia-Geschichte aufgestiegen. Die 15-fache Weltmeisterin aus China gewann am Schlusstag der Wettbewerbe im Pacific Coliseum vor der US-Amerikanerin Katherine Reutter und holte sich damit ihr drittes Gold in Vancouver nach den Siegen über 500 Meter und in der Staffel.

Damit haben die Chinesinnen in Vancouver alle vier Goldmedaillen im Short Track abgeräumt. Zhou Yang gewann über 1.500 m.

Die 14.000 Fans im Coliseum feierten euphorisch ihren kanadischen Helden Charles Hamelin als Doppel-Olympiasieger über 500 Meter und in der abschließenden 5.000-Meter-Staffel. Zunächst setzte sich der Weltmeister vor Sung Si-Bak aus Südkorea und seinem Landsmann Francois-Louis Tremblay durch, nachdem US-Star und Titelverteidiger Apolo Anton Ohno im Finale disqualifiziert wurde. Danach führte er das Kanada-Quartett zum überraschenden Sieg vor Top-Favorit Südkorea. Platz drei ging an die USA, Apolo Anton Ohno gewann damit seine achte Olympia-Medaille.

Für Kanada war es die zehnte Goldmedaille in Vancouver. Die Gastgeber übernahmen damit vor dem abschließenden Wochenende die Führung in der Medaillenbilanz.