Tim Wiese mittendrin in Clan-Schießerei

Stars & Sport

Tim Wiese mittendrin in Clan-Schießerei

Artikel teilen

Nach der Messerattacke schreit das Opfer auf, ein Angreifer schießt in die Luft. Mittendrin: Tormann-Legende Tim Wiese.

Berlin. Um 23.10 Uhr eskaliert ein Streit zwischen Clan-Mitgliedern vor der Berliner Gedächtniskirche – ein Mann zückt ein Messer, dann fallen Schüsse, wie "Bild" berichtet. Rettungswagen und Polizei rasen zum Tatort. Dort verhören die Beamten einen Taxifahrer, dessen Dashcam die blutige Auseinandersetzung filmte.

Als die Polizei das Video auswertet, erkennen sie Clan-Mitglieder und einen bekannten Profi-Sportler: den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Tim Wiese (37), die Tormann-Legende vom SV Werder Bremen.

Wenige Stunden nach der Tat am 13. November suchen sie Wiese in dessen Berliner Hotel auf und vernehmen ihn. Ein Ermittler sagt gegenüber "Bild": "Der Betroffene wurde vergeblich befragt. Er ist für uns ein unkooperativer Zeuge einer Auseinandersetzung im Milieu. Gegen Tim Wiese wird nicht ermittelt."

OE24 Logo