sabres vanek jubel

eishockey

Anaheim verlor zum Jahresausklang 3:4

Artikel teilen

Für NHL-Spitzenreiter Anaheim ist das Jahr 2006 am Sonntag mit einer 3:4-Niederlage gegen Minnesota zu Ende gegangen.

Auch ein starker Auftritt des Finnen Teemu Selänne, der in seinem 1.000. NHL-Spiel zweimal traf, half dem Team aus Kalifornien nicht, die siebente Niederlage in der regulären Spielzeit zu verhindern.

Darüber hinaus beklagte Anaheim auch den Ausfall von Star-Verteidiger Chris Pronger, der mit einem gebrochenen linken Fuß vom Eis musste.

Mit 62 Punkten aus 41 Spielen bleiben die Ducks jedoch weiterhin die Nummer eins der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga. Thomas Vanek und seine Buffalo Sabres halten als zweitbestes Team bei 59 Zählern, haben aber drei Matches weniger auf dem Konto.

Klarer Sieg der Sabres über Carolina
Auch dank seines 20. Saisontreffers hat Österreichs NHL-Export Thomas Vanek am Donnerstag mit den Buffalo Sabres einen 4:1-Heimsieg über Stanley-Cup-Champion Carolina Hurricanes gefeiert. Vor 18.690 Zuschauern in der HSBC-Arena kamen die Sabres nach einem verhaltenen Start erst im Mitteldrittel auf Touren, nach einem Doppelschlag durch Prominville (22.) und Drury (23.) traf Vanek nach exakt 36:18 Minuten zum vorentscheidenden 3:0.

Der Steirer staubte nach einem Konter einen von Carolina-Goalie Grahame abgewehrten Schlagschuss von Verteidiger Spacek aus kurzer Distanz ab. Insgesamt erhielt Vanek von Coach Lindy Ruff 18:06 Minuten Eiszeit, fünf Torversuche gingen auf sein Konto. Buffalo ist nach dem 27. Sieg im 37. Saisonspiel unangefochten bestes Team der "Eastern Conference", in der gesamten Liga weisen nur die Anaheim Ducks mit 28 Erfolgen (bei 39 Spielen) eine bessere Bilanz auf.

Philadelphia-Tampa Bay 4:3
In einer weiteren Partie in der Nacht auf Freitag stoppten die Philadelphia Flyers mit einem 4:3 gegen Tampa Bay Lightning ihre Negativserie von zehn Niederlagen in Folge. Für das schlechteste NHL-Team dieser Saison war es der erste Sieg seit dem 30. November.

Detroit- Columbus 7:4
Dan Cleary bescherte den Detroit Red Wings mit seinem ersten Karriere-Hattrick ein 7:4 bei den Columbus Blue Jackets.

OE24 Logo