Kjetil Jansrud beim Abfahrts-Rennen in Kitzbühel

„Meine letzte Saison“

'Speed-Elch' Jansrud vor Ski-Rücktritt

Einer der ganz großen Speed-Fahrer des Skisports kündigt seinen Abschied an.

Das norwegische Ski-Ass Kjetil Jansrud kündigte sein Karriereende an. Lange Jahre war der pfeilschnelle Speed-Spezialist ein fester Bestandteil des Ski-Circus', nach der kommenden Saison ist jedoch Schluss. Der 35-Jährige sagt den Weltcup-Pisten adé.

Das Rennen im heimischen Kvitfjell anfang März soll den Schlusspunkt seiner Karriere bilden. „Das soll mein letzter Auftritt sein. Ich möchte mich in meiner Heim-Arena verabschieden.“ Doch Jansrud ergänzt: „Wenn es plötzlich richtig gut läuft, kann es sein, dass man denkt: Verdammt, was soll‘s - ich hänge noch ein Jahr an.“, lässt sich der Ski-Oldie eine Hintertür offen.

 

 

Der Norweger kann auf eine blühende Ski-Karriere zurückblicken: Am Ende der Saison 2014/15 stand der Gewinn der Abfahrts- und Super-G-Disziplinenwertung zu Buche . Die Super-G-Kugel stemmte er insgesamt dreimal in die Höhe. Zudem kürte er sich unter anderem 2014 zum Super-G-Olympiasieger und 2019 zum Abfahrtsweltmeister. Insgesamt gewann er 23 Weltcuprennen. In der vergangenne Saison lief allerdings nicht viel rund. „Letztes Jahr, als ich erstmals als Papa in eine Saison gegangen bin, war alles ein bisschen anders“, erklärte Jansrud. In der kommenden Saison soll e besser laufen: „Jetzt bin ich besser gerüstet.“ Und zwar für seine Abschiedssaion …