12 Tote bei Feuer in Entzugsklinik

Tragisches Unglück

12 Tote bei Feuer in Entzugsklinik

Die Fenster waren offenbar verriegelt.

Erneut sind in Russland bei einer Brand in einer Gesundheitseinrichtung zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte fanden in den Trümmern einer Entzugsklinik in der Region Baschkortosan mindestens zwölf Leichen, wie die Ermittler am Dienstag bekannt gaben. Das Feuer war in der Nacht in der Privatklinik in der Stadt Sterlitamak ausgebrochen.

Fenster waren Fest verriegelt
Wie ein Mitarbeiter des Katastrophenschutzes im Fernsehen sagte, ließen sich die Fenster des Klinik-Wohngebäudes nicht von innen öffnen oder waren vergittert. Nach Angaben der Rettungskräfte starben die Menschen offenbar an Kohlenmonoxidvergiftungen.

Traurige Bilanz
In Russland kommt es in Gesundheitseinrichtungen, Psychiatrien oder Seniorenheimen, deren Fenster und Türen häufig verriegelt oder vergittert sind, immer wieder zu schweren Brandunglücken. So starben etwa vor vier Jahren 37 Menschen bei einem Feuer in einer Psychiatrie im Nordwesten des Landes.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten