2 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

Drogen

2 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

Die Drogen waren auf 1.500 Pakete aufgeteilt. Ein Mann wurde verhaftet.

Die kolumbianischen Behörden haben rund zwei Tonnen Kokain sichergestellt. Wie die Staatsanwaltschaft in Bogota am Freitag (Ortszeit) mitteilte, wurde das Suchtgift in einem Lastwagen im Hafen der nordkolumbianischen Stadt Santa Mara am Karibischen Meer entdeckt. Die 1,9 Tonnen Kokain seien in 1.500 Pakete aufgeteilt gewesen. Ein Verdächtiger wurde den Angaben zufolge festgenommen.

Kolumbien ist nach Angaben der UNO der weltweit größte Produzent von Kokain. In dem südamerikanischen Land wurden demnach im Jahr 2009 insgesamt 410 Tonnen des Suchtmittels hergestellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten