Absturz: Israelische Mondlandung gescheitert

Erste privat finanzierte Mond-Mission

Absturz: Israelische Mondlandung gescheitert

Wichtigster Motor beim Landemanöver ausgefallen.

Die geplante Landung einer israelischen Raumsonde auf dem Mond ist gescheitert. "Wir sind nicht erfolgreich gelandet", sagte ein Repräsentant der israelischen Nonprofit-Organisation SpaceIL am Donnerstagabend. Nach Angaben von SpaceIL ist der wichtigste Motor der Raumsonde "Beresheet" beim Landemanöver ausgefallen. Die Kommunikation mit der Sonde ging verloren.

Israel hatte gehofft, als vierte Nation nach den Großmächten Russland, USA und China auf dem Mond zu landen. Es war die erste privat finanzierte Mission dieser Art. Die Sonde war seit knapp einer Woche um den Erdtrabanten gekreist. Sie sollte eine israelische Flagge auf dem Mond aufstellen und dessen Magnetfeld untersuchen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten