Assad will erneut kandidieren

In Syrien

Assad will erneut kandidieren

Opposition fordert aber Rückzug als Bedingung für Friedenskonferenz.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad will bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr offenbar wieder antreten. "Ich sehe kein Hindernis für eine Nominierung", sagte Assad in einem Interview von Al Majadin, das der Fernsehsender noch am Montag ausstrahlen wollte. Assad versucht seit zweieinhalb Jahren, einen Aufstand gegen sich und seine Führung niederzuschlagen.

Die zerstrittene Opposition macht allerdings einen Rückzug Assads aus der syrischen Führung zur Bedingung für ein Friedensabkommen. Die Syrien-Friedenskonferenz ist nach Angaben der Arabischen Liga für den 23. November in Genf geplant.

In dem Konflikt, der sich längst zu einem erbitterten Bürgerkrieg ausgewachsen hat, wurden bisher mehr als 115.000 Menschen getötet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten