Kairo Ägypten Unruhen

Ägypten

Ausgangssperren in Städten gelockert

In Port Said und Suez von neun auf vier Stunden zu reduziert.

Die ägyptischen Behörden haben die nächtlichen Ausgangssperren in den Städten am Suez-Kanal gelockert. Wie staatliche Medien am Donnerstag berichteten, beschlossen die Gouverneure von Port Said und Suez, die Sperren von neun auf vier Stunden zu reduzieren. In der Stadt Ismailia wurde die Ausgangssperre bereits am Vortag auf drei Stunden beschränkt.

Bewohner hatten sich in den vergangenen Nächten gegen die Sicherheitsmaßnahme von Präsident Mohammed Mursi aufgelehnt. Das Staatsoberhaupt hatte am Sonntagabend den Ausnahmezustand am Suez-Kanal ausgerufen, nachdem bei tagelangen Krawallen Dutzende Menschen getötet worden waren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten