Bild: APA

Auf Autobahn

Bayer mit 2,62 Promille gestoppt

Artikel teilen

Der Mann war so betrunken, dass der Alkotest zunächst scheiterte.

Mit 2,62 Promille im Blut ist ein Autofahrer am Sonntagabend in Oberfranken aus dem Verkehr gezogen worden. Wie die Polizei in Bayreuth am Montagmorgen mitteilte, war der 41 Jahre alte Mann auf der Autobahn 73 auf Höhe Bamberg in Richtung Süden unterwegs. Mehrere Lenker meldeten per Notruf, dass das Fahrzeug in Schlangenlinien mit etwa 120 Kilometern pro Stunde über zwei Fahrstreifen fuhr. Zunächst war sogar von einem Alkohol-Wert von 5,24 Promille berichtet worden, die zuständige Behörde hat ihre Angaben Montagmittag korrigiert.

Zur Ausnüchterung Nacht in der Arrestzelle verbracht
Der Mann war so betrunken, dass die Polizei erst auf der Dienststelle seinen Alkoholwert prüfen konnte. Dem Mann wurde außerdem Blut abgenommen. Er musste die Nacht in der Arrestzelle verbringen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo