Callgirl packt über die verrücktesten Kunden-Wünsche aus

Hatte mit 1.200 Männern Sex

Callgirl packt über die verrücktesten Kunden-Wünsche aus

Die australische Prostituierte hatte in ihrer Laufbahn mit 1.200 Kunden Sex - das waren die verrücktesten Wünsche. 

Sydney. Das Escort-Girl aus Sydney, Australien ist seit Anfang 20 Sex-Arbeiterin. Fünf Jahre lang ist sie nun im Geschäft und hat in der zeit mit etwa 1.200 Männern geschlafen, verrät sie in einem "Reddit"-Posting. In dieser Zeit begegneten ihre alle möglichen Anfragen. Ein Kunde zahlte sie zum Beispiel dafür, dass sie eine Spindeltreppe auf und ab geht - er beobachtete sie dabei und masturbierte. "Ein Kunde saß gerne unter der Treppe und befriedigte sich selbst, während ich die Stufen auf und ab ging. Er hatte einen Fetisch, Frauen unter dem Rock zu schauen."

Die Frau teilte einen weiteren bizarren Zwischenfall. Ein Mann nahm während dem Sex mit der Prostituierten einen Anruf von seiner Frau entgegen, die gerade im Auto fuhr. "Sie ist nicht dumm und du lügst nicht sehr gut", sagt das Escort-Girl. Sie fühlte sich nicht wohl dabei, dass der Mann ständig schlecht über seine Ehefrau und deren gemeinsames "totes Sexleben" sprach und hörte auf ihn zu treffen.
 
Das Escort-Girl sprach auch von ihrer "schlimmsten" Erfahrung mit einem Klienten. Ein Mann, den sie wegen seiner fettigen Haare und seines mageren Körpers als unattraktiv beschreibt. Sie enthüllte: "Er atmete nur durch den Mund - also auch während wir uns geküsst haben. Ich bat ihn wiederholt, durch seine Nase zu atmen, aber schließlich zuckte er nur mit den Schultern und ich sagte: 'Ich denke, ich kann nur aus meinem Mund atmen'."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten