Lehrerinnen

USA

Dreier mit Schüler: Anwalt sorgt für Eklat

Der Anwalt der Sex-Lehrerinnen verwundert mit einer Äußerung.

Die Aufregung um Shelley D. (33) und Rachel R. (23) ist groß. Die beiden Lehrerinnen sollen nach einem Footballspiel ihrer Schule mit einem 16-jährigen Schüler einen "heißen und heftigen" Dreier gehabt haben. Beide wurden suspendiert und in U-Haft genommen. Geäußert haben sie sich zu den Vorwürfen bisher nicht.

Dafür sorgt der Anwalt der Sex-Lehrerinnen für Aufregung. Er erklärte: "Wäre das Ganze vier Tage später passiert, wäre der Junge 17 gewesen und alles wäre kein Problem geworden." (Anm.: Im US-Bundesstaat Louisiana ist einvernehmlicher Sex mit Heranwachsenden ab 17 erlaubt.)

Ob er so das Gericht auf die Seite seiner beiden Mandantinnen bringen kann, darf zumindest bezweifelt werden.

Video der beiden Lehrerinnen: so sollen sie den Teenager verführt haben:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten